Erstfund einer Weißrandfledermaus in Salzburg

Fotos: Mag. Karin Widerin, Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich – Salzburg

Am letzten Freitag (31. 3. 2017) wurde bei uns in der Praxis eine schwer verletzte Fledermaus abgegeben. Sie hatte einen gebrochenen Flügel. Da es bei den Wildtieren keinen Tierhalter im klassichen Sinn geben kann und zudem in der Praxis sehr viel los war, haben wir leider übersehen, die Kontaktdaten des Überbringers zu notieren. Bitte melden Sie sich bei uns!

Es hat uns dann keine Ruhe gelassen und wir haben professionelle Hilfe für die Fledermaus gesucht, zumal diese faszinierenden Tiere normalerweise nicht unbedingt zu unseren Patienen gehören. Dabei sind wir auf die Fledermausnothilfe (Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich – KFFÖ) gestoßen. Zu deren Außenstelle in Salzburg itzling haben wir die Fledermaus dann hingebracht.

 

Am Sonntag ist dann folgendes Email gekommen:

Betreff: Spannender Fledermauspatient!
 
Lieber Dr. Traintinger!
Nochmals vielen Dank für das Anliefern des Tieres. Ob der Flügel wieder wird, ist noch fraglich, aber das Tier ist für uns höchst interessant.
Es ist nämlich der Erstnachweis dieser Art im Land Salzburg! Es handelt sich um eine Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii).
Diese Art wandert von südlich der Alpen am Ostrand der Alpen nach Norden. In Wien ist sie schon so häufig, dass sie dort die bisher häufigste Art, die Zwergfledermaus verdrängt hat.
Das hängt vermutlich mit der Klimaerwärmung zusammen. Wir haben jedenfalls schon mit ihrer Ankunft gerechnet.
Insofern wären wir sehr daran interessiert, wo genau das Tier und unter welchen Umständen es gefunden wurde.
Falls Sie mir den Kontakt herstellen könnten, wäre das super.

Liebe Grüße
Karin Widerin

Unsere Bitte an den Überbringer, bitte melden Sie sich bei uns!

TIPP: Auf der Homepage der Fledermausnothilfe (Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich – KFFÖ) finden sich interessante Hinweise auf den richtigen Umgang mit gefundenen Fledermäusen. Man sollte sie nur mit bißfesten Handschuhen berühren, sie können eine ganze Menge Krankheiten (zB. Tollwut) übertragen!