Homöopathische Arzneien für Rinder

Konventionelle Arzneien

Wir haben praktisch alle in unserer Praxis verwendeten Medikamente auf Lager. Ein große Auswahl moderner Wirkstoffe ermöglicht eine schnelle und wirkungsvolle Therapie.

AGROBIODYN – Homöopathie

Immer häufiger wird heute von Nutztierhaltern nach einer wartezeitfreien Therapie gefragt. Rückstandsprobleme, aber auch Resistenzen bei konventionellen Arzneimitteln stehen leider bei vielen Behandlungen im Vordergrund. Zahlreiche, in der Therapie seit Jahrzehnten bewährte Medikamente wurden in der letzten Zeit mangels ihrer Nachweisbarkeit von Rückständen in Fleisch/ Milch aus dem Verkehr gezogen. Ein Teil der Arzneien, die wegen ihrer Unersetzbarkeit nicht gestrichen werden konnten, dürfen bei Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, nicht mehr verwendet werden. Therapienotstand ist oft die Folge! Immer neue Antibiotika sind notwendig, um gefährlichen Infektionen Herr zu werden. Trotzdem sind die Therapieerfolge (Beispiel: Euterentzündungen!) nicht immer befriedigend.

Die homöopathischen Arzneien können nicht immer aber sehr oft helfen. Homöopathie ist eine Regulationstherapie, das heißt, solange der Körper noch reagieren kann, hat man mit homöopathischen Arzneien eine gute Chance. Ist etwas ganz kaputt, kann auch die Homöopathie nicht mehr helfen. Die Homöopathie tötet keine Bakterien, Viren oder Pilze, sie hilft vielmehr dem Körper, auf eine Infektion richtig zu reagieren. Homöopathie ist Hilfe zur Selbsthilfe des Organismus. Sie kann im Körper fehlende Substanzen nicht ersetzen (Beispiel: Kalziummangel beim akuten Milchfieber), aber dem Körper helfen, darauf zu achten, dass genug Kalzium aus der Nahrung aufgenommen wird, wenn es benötigt wird.

In der Homöopathie wird normalerweise mit Einzelmitteln gearbeitet. Es gibt aber bewährte Arzneimischungen, die dem wenig erfahrenen Anwender helfen, Erfolge zu haben. Wesentlich ist auch noch die Feststellung, dass die im Folgenden angeführten Komplexmittel keine Wartezeit für essbares Gewebe (Fleisch) oder Milch haben.

HA 210 Nachgeburtstropfen 1 50 ml Dil.
HA 211 Nachgeburtstropfen 2 50 ml Dil.
HA 865 Milchfiebervorbeugung 50 ml Dil.
HA 922 Euterödem frisch 50 ml Dil.
HA 923 Euterödem chronisch 50 ml Dil.
HA 511 Verletzungstropfen 50 ml Dil.
HA 910 Wehentropfen 50 ml Dil.
HA 960 Acetonämie/ Ketose 50 ml Dil.
HA 962 Eisprungtropfen 50 ml Dil.

ABD Eutersalbe GMA 250 Gr Dose
ABD Eutersalbe AKUT 250 Gr Dose

Gesetzliche Grundlage der tierärztlichen Hausapotheke (Auszüge)
Die tierärztliche Hausapotheke ist keine öffentliche Apotheke.
10/5. Apothekengesetz RGBl 1907/5 idF BGBl I 2006/90)§ 34 Tierärztliche Hausapotheken.
Die diplomierten Tierärzte sind zu Haltung von Hausapotheken für den Bedarf der eigenen tierärztlichen Praxis berechtigt.
10/5/1. Apothekenbetriebsordnung 2005-ABO 2005 BGBl II 2005/656. Abschnitt: Tierärztliche Hausapotheken
§60.(1) Die tierärztliche Hausapotheke dient der Versorgung der in Behandlung des Tierarztes/ der Tierärztin stehenden Tiere.