Die Rottweilerhündin Marina ist auffallend durstig!

Die 7-jährige Rottweilerhündin Marina ist eigentlich eine sehr quirlige und agile Hundedame. Sie war vor einem guten Monat läufig, wurde nicht gedeckt und verhält sich seit einigen Tagen eigenartig. Ihr Durst ist enorm, sie ist eher teilnahmslos.

Als sie bei uns in der Praxis vorgestellt wurde, war die innere Körpertemperatur bereits auf 41°C gestiegen. Eine sofort durchgeführte Ultraschalluntersuchung des bauches bestätigte die Vermutung, Marina hatte eine hochgradige eitrige Gebärmutterentzündung und musste möglichst schnell operiert werden.

Die vor der Narkose durchgeführte Blutuntersuchung gab keinerlei Hinweise auf mögliche Organprobleme. Nach der Prämedikation konnte problemlos intubiert, die Geräte für die Narkoseüberwachung angeschlossen und mit der Operation begonnen werden.

Pyometra OP Hündin
Mag. Heidi Hirscher und Elisabeth Traintinger
Pyometra OP Hündin
Der “Schurli” (Valleylab Ligasure Vessel Sealing System) erleichtert die OP ganz wesentlich.
Pyometra OP Hündin
Die zum Platzen gefüllte Gebärmutter.

Die OP verlief problemlos, nach dem Entfernen der Gebärmutter (2,8 kg) wurde der Bauch wieder zugenäht, der Heilungsverlauf war normal. Auf Grund der guten Schmerzmittelversorgung und Antibiose ging es Marina wieder sehr schnell besser.

Schreibe einen Kommentar