Die Tollwut

Die Tollwut ist eine auch für den Menschen sehr gefährliche Krankheit, die durch Tierbisse übertragen wird. Es handelt sich bei dieser Krankheit um eine akute Encephalomyelitis, die fast immer, wenn sie ausbricht, innerhalb von 10 Tagen zum Tod führt. Ganz am Anfang schaut die Tollwuterkrankung  aus wie ein “grippaler Infekt” mit Schmerzen und Parästhesien an der Bißwunde. Die sogenannte rasende Wut mit “Schaum vor dem Maul” kennzeichnet das sich langsam abzeichnende finale Stadium. Es ist auch eine sogenannte “stille Wut” möglich. Die Inkubationszeit beträgt meist 2-3 Monate, abhängig vom Abstand der Bißwunde zum Zentralnervensystem.

Die Tollwut ist eine anzeigepflichtige Krankheit.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit, Frauen und Jugend stellte die AGES die Leitlinie “Tollwut – Empfehlungen für die Prophylaxe beim Menschen” zusammen. Sie kann unter 050 555-37111 gratis bestellt werden und steht Medizinern und interessierte Laien zur Verfügung.

Informationen zur Tollwut finden Sie auch auf der
Homepage der Ages>
Tollwutimpfung von Haustieren >
AKTUELL: Tollwut in Südtirol >