EU Heimtierausweis NEU

EU-HTA01

Der Familienurlaub war schon lange geplant, alle durften mit. Mama, Papa, Lisa, Pauli und erstmals auch Benno, der kleine bunt gefleckte Mischlingsrüde. Es sollte in den sonnigen Süden gehen, auf einen Campingplatz, auf dem Hunde erlaubt sind. Und dann das, der Zöllner, der stichprobenartig die Urlauber an der Grenze kontrolliert, verweigert Benno die Einreise. Das darf doch nicht wahr sein! Oder etwa doch?

In der EU gelten seit 29. Dezember 2014 neue Bestimmungen für das Reisen mit Haustieren. Die neue Verordnung regelt in erster Linie tierseuchenrechtliche Bestimmungen für das Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen und betrifft die Tollwut, aber auch andere Krankheiten und Infektionen (z.B. Echinokokkose/ Bandwurmerkrankung).

WAS BLEIBT GLEICH?

Hunde, Katzen und Frettchen benötigen einen Transponder (Mikrochip), eine gültige Tollwutimpfung und einen ordnungsgemäß ausgefüllten EU-Heimtierausweis (HTA). Für die Wiedereinreise benötigt man bei einigen Ländern zusätzlich eine Tollwut-Antikörper-Titer-Bestimmung. Ihr Tierarzt sowie das zuständige Veterinäramt gibt Auskunft darüber, welche Länder das sind und welche Sonderregelungen es jeweils dazu gibt. Selbstverständlich bleiben die alten Heimtierausweise gültig.

WAS IST NEU?

Seit 29. Dezember 2014 gibt es einen neuen Heimtierausweis, der sich äußerlich vom alten nicht unterscheidet. Die Angaben zum Tierhalter müssen jetzt mit einem amtlichen Lichtbildausweis kontrolliert und mit der Unterschrift des Tierhalters bestätigt werden. Die Ausweise gibt es nur noch bei Tierärzten, die gemäß Artikel 22 der Verordnung dazu ermächtigt sind. Die Kontaktadresse des ausstellenden Tierarztes ist jetzt auch im Heimtierausweis zu finden. Die Angaben zur Kennzeichnung des Tieres und zur Tollwutimpfung müssen vom Tierarzt mit einer Klebefolie laminiert werden.

EU-HTA02

EU-HTA03

EU-HTA04

Es ist Tierbesitzern nicht gestattet, irgendwelche Änderungen im Heimtierpass durchzuführen (Dokumentenfälschung). Wichtig ist darauf zu achten, dass eine Tollwutimpfung erst nach 21 Tagen einen wirkungsvollen Impfschutz aufweist und auch so im Heimtierausweis bestätigt wird.

Der neue EU-Heimtierausweis ist nicht nur ein Impfausweis sondern auch der Identitätsausweis für ihr Haustier.

Weiterführende Informationen:

Bundeministerium für Gesundheit
Was ändert sich, wenn Sie mit Ihrem Hund, Katze oder Frettchen nach dem 28. Dezember 2014 verreisen?
Gesetzliche Grundlagen:
VO (EU) Nr. 577/2013 http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2013:178:0109:0148:DE:PDF
VO (EU) Nr. 576/2013 http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32013R0576&from=DE
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, kurz AGES, sowie Bundesamt für Ernährungssicherheit:
Vorkommen von Tollwut im Ausland
Österreichische Tierärztekammer:
Merkblatt zum EU-Heimtierausweis
Infobroschüre FAQ EU Heimtierausweis

Der neue EU-Heimtierausweis soll auch dazu beitragen, den illegalen Welpenhandel zu erschweren.
Infos dazu gibt es HIER>