Acetonämie, die Berufskrankheit der modernen Milchkuh

Rinder auf der Herbstweide

Viele “moderne” Milchkühe leiden unter einer Leberstoffwechselstörung. Es zählt nur noch die Milchleistung, die Tiere können die geforderten leistungen nur dann erbringen, wenn genügend Nährstoffe zugeführt werden. Hier liegt auch das Problem: der Pansen braucht, damit er ordnungsgemäß funktionieren kann, ein Mindestmaß an Rohfaser und die hat weder Energie noch Eiweiß.

Es gab Zeiten in der Landwirtschaft, da war man auf alte Kühe stolz. Das ist in den meisten Betrieben schon lange vorbei. Ich kann mich noch an 13 und 14-jährige Kühe erinnern, heute werden sie kaum 5 Jahre alt. Die moderne Kuh bekommt noch durchschnittlich 2,8 Kälber!

Eines der zentralen Probleme ist die Acetonämie, ein Stoffwechselstörung die gerne nach der Geburt (2-8 Wochen) auftritt. Meist beginnt das Problem mit einer hohen Einsatzleistung, der eine nicht adäquate Fütterung gegenübersteht. Stoffwechselentgleisungen wirken sich auf die Gesundheit fatal aus.

Ein möglicher Therapieansatz:
HA962 Acetonämie/ Ketose – 50 ml Tropfen

Den ganzen Artikel zur Acetonämie und zur Arznei lesen: HIER>

HINWEIS: Bitte bedenken Sie, dass wir keine öffentliche Apotheke sind und daher auch unsere hom. Zubereitungen nur an Kunden unserer Praxis abgeben dürfen.