Hundehaltung in Salzburg
NEUES ab 1. Jänner 2013

bernhardiner01

Der kommende Jahreswechsel bringt eine wichtige Neuerungen für die Hundebesitzer: Nach dem Inkrafttreten der Novelle zum Salzburger Landessicherheitsgesetz, LGBl Nr 69/2012 gilt in Salzburg eine Meldepflicht für alle Hundehalterinnen und Hundehalter. Jede Person, die einen über 12 Wochen alten Hund hält (unabhängig von Größe oder Rasse), muss dies der zuständigen Gemeinde, in der sie auch ihren Hauptwohnsitz hat, innerhalb einer Woche ab Beginn der Haltung melden.

Diese Meldung muss Folgendes beinhalten:

1. Name und Anschrift der Hundehalterin bzw. des Hundehalters;
2. Rasse, Farbe, Geschlecht und Alter des Hundes;
3. Name und Anschrift der Person, die den Hund zuletzt gehalten hat;
4. die Kennzeichnungsnummer (§ 24a Abs 2 Z 2 lit d TSchG).
5. ein Sachkundenachweis (bei Anmeldung eines neuen Hundes)
6. der Nachweis, dass für den Hund eine Haftpflichtversicherung über eine Mindestdeckungssumme von € 725.000,00 besteht.

Weitere Informationen dazu, die Gesetztestexte, sowie eine aktuelle Liste der für die Ausstellung eines Sachkundenachweises vom Land Salzburg zugelassenen Personen finden Sie auf der
Homepage des Landes Salzburg>

Schreibe einen Kommentar