Honorarberechnung Tierärztekammer: Kastration Kater + Katze

Honorarberechnungsbeispiele der Österr. Tierärztekammer
Die Berechnungsbeispiele zeigen, wie sich unser Honorar zusammensetzt. Selbstverständlich werden dann im konkreten Fall die tatsächlich verwendeten Medikamente und Materialien berechnet, sodass sich ein vom Berechnungsbeispiel abweisender Betrag ergeben kann.
Der Beitrag unserer Praxis zum Tierschutz: Es wird jede Katze kostenlos tätowiert.

Berechnungsgrundlage:
Minutenäquivalent entspricht 2,13 € / min

Albert und Frieda sind beste Freunde.
Albert und Frieda sind beste Freunde.

Kastration Kater

1) Ordination (Aufnahme, Untersuchung)  10 min  21,30 €
2) Arbeitszeit (OP Zeit, Besteckpflege vor/ nach)  10 min  21,30 €
Arbeitszeit gesamt: 20 min   42,60 €

Aus der Praxis, Annahmen
(Preise AVP netto lt. Richterliste, kleinste Verkaufseinheit.)

3) Medikamente (Antibiotika, Schmerzmittel, etc.), Narkose  5,79 €
4) Injektion (dosieren, aufbereiten, setzen)  1,5 min  3,20 €
5) Ligasure   7,5 €
6) Station / Aufwachbox (1/2 Tag)  6,80 €
Material und sonstiger Aufwand: 23,29 €

Gesamt:
netto   € 65,89
brutto inkl. 20 % MwSt.  € 79

Kastration Katze

1) Ordination (Aufnahme, Untersuchung)  10 min   21,30 €
2) Arbeitszeit (OP Zeit, Besteckpflege vor/ nach)  20 min   € 42,60
Arbeitszeit gesamt: 30 min    € 83,90

Aus der Praxis, Annahmen (Injektionsnarkose als Kammerbeispiel – wird bei uns nur in Ausnahmefällen verwendent))
(Preise AVP netto lt. Richterliste, kleinste Verkaufseinheit.)

3) Medikamente (Antibiotika, Schmerzmittel, etc.), Narkose  € 5,79
4) Injektion (dosieren, aufbereiten, setzen)  1,5 min  € 3,20
5) Actifine-Einmaltrachealtubus  2,1 €
6) Nahtmaterial  7,98 €
7) Ligasure 7,5 €
8) Station / Aufwachbox (1/2 Tag) € 6,80
Material und sonstiger Aufwand: € 33,38

Gesamt:
netto   € 117,27
brutto inkl. 20 % MwSt.  € 140,72

Nachsatz

Die Kammerrechenbeispiele sind nicht genau auf die verschiedenen Praxen übertragbar, da unterschiedliche Medikamente und Injektionstechniken  eingesetzt werden und auch die OP Abläufe verschieden sind.

Bei uns in der Praxis wird in 95% der Fälle zur Narkoseeinleitung eine intravenöse Injektion mit einem Venenkatheter gesetzt. Dieser iv. Zugang kann in manchen Notsituationen, die niemand will, die aber möglich sind, sehr hilfreich sein. Alle weiblichen Katzen (es muss der Bauch aufgeschnitten werden – die OP dauert daher etwas länger) werden bei uns intubiert und kommen an die Narkosemaschiene. Ab diesem Zeitpunkt läuft die Nakroseüberwachung (EKG, Kapnometer, etc.). Sofort nach dem Intubieren ist auch eine Beatmung möglich.

ZURÜCK >

Schreibe einen Kommentar