Nicht alles, was gefressen werden kann, ist auch wirklich gesund!

nyuki_01

Beim letzten Sonntagsdienst wurde uns eine Hauskatze mit schon seit eingen Tagen bestehenden Bauchschmerzen und Erbrechen vorgestellt. Extrem empfindlich reagierte sie auf eine Berührung im hinteren Bauchbereich. Seit Freitag hat sie nichts mehr gefressen, auch wurde seit Tagen kein Kot abgesetzt.

Nach einer genauen klinischen Untersuchung wurde ein Röntgenbild angefertigt und der Grund für das Problem wurde offensichtlich: es befand sich ein kleiner, länglicher Teil im Bauch, der dort nicht hingehörte. Bei der anschließenden OP war die Ursache schnell gefunden, die Katze hatte zwei Haargummis gefressen, die als Knäuel den Dünndarm auf etwa 5 cm blockierten.

nyuki_15

Die Operation verlief gut, die Haargummis konnten entfernt werden. Nyuki muss noch einige Tage bei uns bleiben, damit wir kontrollieren können, ob der Darm wieder normal funktioniert. Zudem sind in den nächsten Tagen noch die antibiotische Versorgung und das Schmerzmanagement wichtg.

nyuki_16

Für Interessierte einige Fotos von der Not-OP: