Rotlauf bei Schweinen homöopathisch behandelt

Ganz selten werden von mir auch Schweine behandelt. Es handelt sich dabei um die Mastschweine eines Biobauern, der seine Tiere homöopathisch behandelt haben möchte. An sich gibt es bei uns in der Gegend fast keine Schweine, die einzige größere Betrieb wird von einem auf Schweine spezialisierten Kollegen betreut. Am Freitag der Vorwoche, ich hatte Wochenenddienst, wurde mir das abgebildete Schwein spät abends vorgestellt. Die Diagnose “Rotlauf” war von weitem sichtbar.

Ich wählte eine Arznei, spritze sie subcutan und gab auch eine Dosis auf die Haut. Dem kranken Schwein und allen anderen 8 Schweinen im Stall ließ ich die nächsten Tage die Arznei 2 x täglich auf die Haut verabreichen. Diese Applikationsweise ist für die Tiere mit sehr wenig Stress verbunden. Heute, vier Tage später, habe ich mir das kranke Schwein wieder angeschaut, die schnelle Genesung war verblüffend. Es ist auch kein weiteres Schwein erkrankt.

Info: HA063 Dilution – Rotlauf der Schweine >

Der Betrieb wird ab sofort ein Impfprogramm gegen den Rotlauf starten.