Rufus hat sich geschnitten

Vor einigen Tagen wurde mir in der Praxis der 16 Monate alte Europäische Hauskater RUFUS vorgestellt. “Er ist normalerweise sehr neugierig und quirlig und frisst seit einigen Tagen nicht mehr so gut wie gewöhnlich”, meinten die Besitzer.

Nach einer eingehenden Untersuchung konnte das Problem schnell lokalisiert werden, RUFUS hatte sich den Zungenrand aufgeschnitten. Die Stelle war stark geschwollen und hochrot, vermutlich auch sehr schmerzhaft. Er bekam ein Schmerzmittel und ein Antibiotikum und wurde nach 3 Tagen wieder zur Kontrolle bestellt. Die Schwellung war zurückgegangen und die Verletzung schön sichtbar. Die Wunde musste genäht werden.

Der Schnitt verlief von vorne nach hinten.
Rufus muß sich an einem scharfen Gegenstand (Dose?) geschnitten haben.

Die OP verlief problemlos, die Zunge konnte sehr gut vernäht werden. RUFUS wurde noch mit einem Schmerzmittel für ein paar Tage versorgt, auch ein Antibiotikum erhielt er noch einmal; der Faden wird sich in einiger Zeit auflösen. Wie es jetzt ausschaut, hat er noch einmal Glück gehabt, wir werden es bei einer letzten Kontrolle in etwa 14 Tagen sehen.

Es fehlt nur noch die naht an der Zungenunterseite.
Nach der OP. Fotos: KTraintinger

Interessant wäre es zu wissen, wo sich RUFUS geschnitten hat.

One thought on “Rufus hat sich geschnitten

  1. Scharl H.

    Hallo Herr Dr. Traintinger
    Unserem Rufus geht es zusehends besser, seit gestern frisst er die doppelte Menge und nimmt wieder zu.

    Wir glauben jetzt auch zu wissen, wo sich Rufus verletzt hat. Der Lauser hat sich vermutlich in einem unbeobachteten Moment an der Brotschneidmaschine zu schaffen gemacht. Er liebt Käse und beim “Saubermachen” dürfte er in den Spalt zwischen der gezahnten Klinge und dem Gehäuse gekommen sein. Durch die Zahnung verjüngt sich der Bereich, was den Schnittverlauf beim Herausziehen erklärt.

    Nochmal´s herzlichen Dank für die gelungene Wiederherstellung unseres Rufus
    Grüsse
    Fam. Scharl

Schreibe einen Kommentar