Die Katzen und ihre Nieren

Sehr viele Katzen, besonders ältere Tiere, leiden unter Nierenerkrankungen. Einer der wichtigsten Gründe dafür ist die relativ kleine Anzahl von aktiven Nierenkörperchen bei unseren Stubentigern. Die Nieren bestehen aus einer großen Anzahl funktioneller Einheiten, den sogenannten Nephronen; Katzen haben etwa 190 000, Hunde ca. 400 000, Pferde ca. 2,7 mio und das Rind ca. 4 mio Nierenkörperchen pro Niere.

Unser InHouse Labor

Blut ist ein ganz besonderer Saft, lässt Goethe seinen Mephistopheles sprechen, als er Faust auffordert, den Pakt mit ihm mit einem Tröpfchen Blut zu unterzeichnen. Haben Raubtiere und auch Jäger am Blut geleckt, wird der Beutetrieb extrem gesteigert und es wird für die Verfolgten schwierig, zu entkommen.

Allergien beim Hund

Die Labradorhündin Shadow juckt es ständig irgendwo am Körper. Sie ist ganz unruhig, kratzt sich häufig, verliert viel Fell, hat Hautausschläge, gerötete Ohren und schüttelt den Kopf. In regelmäßigen Abständen kommen noch Blähungen und Durchfall dazu. Die ansonsten sehr charmante Hündin kann dann sogar recht unleidlich werden.